Bild in der Kopfzeile
Schriftzug in der Kopfzeile
Fachchinesisch? - Wörterbuch!



Chromosomen Träger der Gene. Menschen besitzen im Kern jeder Körperzelle 23 Chromosomenpaare
dominant vorherrschend - Ein dominantes Gen herrscht über ein anders (rezessives) vor, das heißt das Individuum zeigt das Merkmal, das dem dominanten Gen entspricht.
Evolution Lehre zur Entwicklung der Arten, die auf Charles Darwin zurückgeht. Tiere verändern sich durch Mutationen, sind diese Änderungen für das Überleben nützlich, werden sie zahlreich weitervererbt. So passen sich Tierarten an ihren Lebensraum an, es entstehen unterschiedliche Arten, die unterschiedliche Lebensräume nutzen.
Gene Erbinformation. Ein Gen legt ein ganz bestimmtes Merkmal des Organismus fest
Generation Annähernd gleichaltrige Menschen (oder Tiere). In einer Familie bilden die Großeltern, die Eltern und die Kinder jeweils eine Generation.
Geschlecht Männlich oder weiblich
Keimzelle Ei oder Samenzelle. Bei der Befruchtung verschmelzen Ei- und Samenzelle der Eltern zu einer einzigen Zelle. Aus dieser Zelle entstehen durch Zellteilung alle Zellen des Kindes.
Merkmal Ein Merkmal ist die sichtbare Ausprägung einer vererbbaren Eigenschaft.
mischerbig Der Träger besitzt zwei verschiedene Gene für ein bestimmtes Merkmal.
Mutation Veränderung im Erbgut
reinerbig Der Träger besitzt zwei gleiche Gene für ein bestimmtes Merkmal.
rezessiv unterdrückt, ein rezessives Gen wird durch ein dominantes Gen unterdrückt, kann aber trotzdem weitervererbt werden. Das Individuum zeigt das entsprechende merkmal nicht.
Rot-Grün-Sehschwäche Erbkrankheit bei der die Betroffenen die Farben Rot und Grün nicht oder nur schlecht unterscheiden können. Diese Sehschwäche wird über das X-Chromosom vererbt.
Tierart Zu einer Art gehören alle Tiere, die sich unter natürlichen Bedingungen miteinander fortpflanzen können.
Wahrscheinlichkeit Die Wahrscheinlichkeit sagt aus, wie oft ein Ereignis bei einer sehr großen Anzahl von Individuen auftritt. Das heißt, weltweit werden genau so viele Jungen wie Mädchen geboren, da die Wahrscheinlichkeit dafür jeweils 50 % beträgt. Eine Familie mit 5 Kindern kann aber trotzdem 5 Jungen haben.
X-Chromosom Geschlechtschromosom, Frauen und Mädchen besitzen zwei X-Chromosomen.
Y-Chromosom Geschlechtschromosom, Männer und Jungen besitzen ein X- und ein Y-Chromosom.

Zurück zum Text: